Erfahren Sie Neues

Hier erzählen wir immer wieder spannende Neuigkeiten von uns, über uns und über unsere Projekte!
 

Projektmanagement im Veranstaltungsbereich

Projektmanagement im VeranstaltungsbereichAls Einstieg in die weitläufige Thematik des Projektmanagements möchten wir mit einer Definition beginnen:
„Ein Projekt ist nach DIN 69901 ein Vorhaben, bei dem innerhalb einer definierten Zeitspanne ein definiertes Ziel erreicht werden soll, und das sich dadurch auszeichnet, dass es im Wesentlichen ein einmaliges Vorhaben ist.“
Diese Definition trifft - zumindest im Normalfall - auf Veranstaltungen zu, so dass bereits per Definition klar ist, dass eine Veranstaltung nach den Regeln des Projektmanagements organisiert und durchgeführt werden kann. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass Veranstaltungen oftmals kurzfristig umgesetzt werden und die Zeit drängt, ist die Methodik des Projektmanagements hilfreich und notwendig. Wie auch in unserem Firmenlogo ersichtlich, gehen wir nach einem logischen Ablauf vor: Von der Idee arbeiten wir uns über das Konzept zur Realisation vor. Dieses per Logo verbriefte Vorgehen ist zwar nicht vollständig, liefert aber einen Überblick über das generelle Vorgehen im Rahmen des Projektmanagements. Aufgrund dessen werfen wir einen Blick auf unsere systematischen Arbeitsschritte:
1. Beratung: Die Arbeit sollte mit einer ausführlichen Beratung beginnen, um eine Grundlage für die Zusammenarbeit zu schaffen. Es gilt, den Kunden kennenzulernen und seine Wünsche und Vorstellungen in Erfahrung zu bringen. Analyse: Für eine individuelle Veranstaltung muss sowohl eine strategische Situations- als auch eine umfassende Zielgruppenanalyse vorgenommen und hieraus eine Zieldefinition abgeleitet werden.
2. Idee: Veranstaltungen leben von kreativen Ideen. Aufgrund dessen stellen Ideen den Kern einer jeden Veranstaltungskonzeption dar. Nur mit einer passenden Idee lässt sich ein einzigartiges Erlebnis schaffen.
3. Konzept: Aus den Ideen entsteht ein individuelles Veranstaltungskonzept. Dieses besteht in der Regel aus einer eindeutigen Zieldefinition, verbunden mit einer Darstellung der Zielgruppe, einer klaren Beschreibung der Veranstaltungsidee sowie konkreten Strategien und Maßnahmen zur Umsetzung.
4. Realisation: Für die erfolgreiche Realisation einer Veranstaltung gilt es, die komplette Veranstaltungsplanung und -organisation zu übernehmen, den Kontakt zu allen Beteiligten zu halten und am Veranstaltungstag das Zusammenwirken der einzelnen Komponenten zu koordinieren. Hierzu gehört außerdem die Dokumentation der Veranstaltung sowie die gesamte Abrechnung und Nachbereitung. Wir hoffen, dass wir Ihnen trotz der Kürze einen kleinen Einblick in unsere strategische Arbeit hinter den Kulissen vor, während und nach einer Veranstaltung geben konnten. Für einen tiferen Einstieg in die Materie empfehlen wir das oben genannte Buch „Professionelles Projektmanagement in Kultur und Event“ von Wolf Rübner!